Druckwasser

 

Druckwasser

 
Arbeitsfugen, Wanddurchführungen

Wir sind Spezialisten für Abdichtungen gegen drückendes Wasser
mit mehreren Jahren Erfahrung bei diesen Problemen und haben speziell
hierfür entwickelte Produkte.

PlastaPox UW härtet selbst unter Wasser störungsfrei aus und erreicht
an nassen sowie hydrophobierten Baustoffen hervorragende
Haftung. Arbeitsfugen im Beton, Risse, Hohlräume, Arbeitsfugen
zwischen Wanddurchführungen, Mauerwerk und Beton werden per
Injektion kraftschlüssig und druckwasserdicht verschlossen.
 
 
Druckwasser-Sperren

Fehlerhafte Bodenanschlussfugen zwischen Fundament und Wand,
Hohlräume durch nicht vollfugig vermörteltes Kellermauerwerk und
ähnliche Baufehler, führen bei Druckwasser zu großen Nässe-Problemen.
Auch heute noch werden diese Probleme sehr oft hinter Sperrputz,
Dichtschlämmen und ähnlichen Schichten versteckt und damit
bauphysikalisch falsch abgedichtet.

Mit PlastaPox UW, in Kombination mit guten hydrophoben Injektionssperren
wie Isophob, lassen sich diese Bauschäden bauphysikalisch
richtig, nämlich am Wassereintritt, abdichten. Diese sogenannten
Kombisperren beheben die Probleme dauerhaft und müssen nicht
alle paar Jahre erneuert werden.
 
 
Druckwasser-Flächen-Sperren

Selbst flächige Druckwasser-Schäden am Keller-Mauerwerk, das außen
nicht freigeschachtet werden kann, sind auf diese Art dauerhaft
abdichtbar. Da mit dieser Technologie die Wände am Wassereintritt abgedichtet
werden, trocknet der Baustoff aus und erhält seine natürliche Wärmedämmung
zurück. Im Gegensatz zu den sogenannten Negativabdichtungen (Sperrputz,
Dichtungsschlämme etc.), durch die das Wasser nur versteckt wird
und weiterhin in das Mauerwerk fließt und sich dort weiter ausbreitet.